Montag, 30. Oktober 2017

[Rezension] Eight Ways to Ecstacy

! Da es sich um einen zweiten Band handelt, könnten Spoiler auftreten !

 Eight Ways to Ecstacy | Jeanette Grey | headline eternal | 5. April 2016 | 9,99 € (Taschenbuch)


Inhalt:

Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einem Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ...

Meine Meinung:

Nachdem mir das Buch Seven Nights: Paris von Jeanette Grey so unglaublich gut gefallen hat, habe ich mir im Anschluss gleich den zweiten Band als englische Ausgabe bestellt, da die deutsche Ausgabe erst im Februar nächsten Jahres erscheint.
Leider hat mir Eight Ways to Ecstacy nicht mehr ganz so gut gefallen, wie der erste Band. Ich weiß nicht, ob es an der englischen Sprache liegt, wobei ich die recht gut beherrsche, oder ob es einfach der Fluch des zweiten Bandes ist.

Das Buch setzt unmittelbar an das Ende des ersten Bandes an. Da die deutsche Fassung erst im Februar 2018 erscheint, sollte man den ersten Band vielleicht noch einmal re-readen oder zumindest das Ende auffrischen. 

Der Schreibstil hat mir genauso gut gefallen wie in Seven Nights, ich musste genauso viel schmunzeln und schlucken, wie im vorigen Band. 
Leider hätte ich während der letzten hundert Seiten das Buch gegen die Wand werfen können. Im ersten Band habe ich Kate und Rylan geliebt, hier gingen sie mir aber nur noch auf die Nerven. Kate hat nichts anderes gesehen, außer ihre verletzten Gefühle. Ich mein klar, ist es scheiße belogen zu werden, aber Rylan hat es ihr erklärt und kam auf Knien angekrochen und hat um eine zweite Chance gebettelt. Immerhin hat es ihn auch verletzt, dass es ihr nicht gereicht hat, sein "wahres" Ich zu sehen, ohne den ganzen Reichtum und das Geld. 
Ihr Selbstmitleid hat mich regelrecht aufstöhnen lassen und mein Augenrollen habe ich irgendwann aufgegeben zu zählen.

Leider war der zweite Band nicht ganz so gut wie erhofft. Nichtsdestotrotz bin ich froh zu wissen, wie die Geschichte von Kate und Rylan endet.

♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Drei kleine Worte

Drei kleine Worte: Hochzeit in Freedom Falls | Mia Sanchez | BookRix | 4. Mai 2018 | 0,99€ (Ebook) Inhalt: Leonie ist Gast auf ei...