Freitag, 13. Oktober 2017

[FilmyFriday] English Babu .. wärst du nur daheim geblieben!

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Mit stolz kann ich behaupten jeden einzelnen Shahrukh Khan Film gesehen zu haben! Okay, na gut. Raees und Jab Harry Met Sejal fehlen noch. Aber die sind auf meiner Weihnachtswunschliste :D 
Habe auch überlegt meine zehn filmischen Lieblinge von ihm rauszusuchen und euch vorzustellen, mal schauen wie ich das zeitlich schaffe. 

Heute soll es aber erstmal um diesen Film gehen: 

English Babu Desi Mem 


Erscheinungsdatum: 26. Januar 1996
Regisseur: Praveen Nischol
Darsteller:  Shahrukh Khan, Sonali Bendre, Sunny Singh



Inhalt:
Sein reicher Vater will Hari Mayur (Shahrukh Khan) mit einer hässlichen Frau verheiraten, weshalb er aus London nach Indien flieht. Sein Flugzeug stürzt vor der Küste ab, er wird für tot erklärt. Die junge Atariya findet den Gestrandeten jedoch und päppelt ihn gesund. Er bedankt sich, indem er sie heiratet. Doch bei der Geburt ihres gemeinsamen Kindes kommt es zur Tragödie - und beide sterben. Atariyas kleine Schwester Bijuriya schnappt sich das Baby und zieht es alleine groß. Acht Jahre später ist aus Bijuriya (Sonali Bendre) eine attraktive Tänzerin und aus Baby Nandu (Sunny Singh) ein aufgeweckter Bub geworden. Bijuriyas väterlicher Freund Madegar entdeckt, dass Hari in London einen jüngeren Bruder hatte, den nunmehr steinreichen Indien-Hasser Vikram (Shahrukh Khan). Er lockt Vikram nach Indien, da er fette Beute wittert. Stattdessen erhebt Vikram aber Anspruch auf Nandu! 




Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. 
Zunächst einmal zu den positiven Sachen dieses Filmes. Shahrukh Khan und die Tatsache, nichts verpasst zu haben, wenn man ihn nicht gesehen hat! Das war's auch schon.  

Nun zu den - aus meiner Sicht - negativen Aspekten. 
Vorrangig sind die nervigen Darsteller zu nennen. Sonali Bendre mag ganz hübsch und süß sein, aber ihre Rolle und das super-theatralische Schauspiel gingen mir nach einiger Zeit dermaßen auf den Zeiger, dass ich nebenbei meine Hausaufgaben gemacht habe. 
Sunny Singh, den man auch als erwachsenen Mann in Pyaar Ka Punchnama kennen lernen darf, war als Nandu recht süß und hatte den Niedlichkeitsfaktor auf seiner Seite. Sein Mädchengequietsche hat aber auch dazu beigetragen, dass ich stets und ständig auf die verbleibende Filmzeit geschaut habe. Und die ist nicht gerade kurz. Mit zwei Stunden und vierundvierzig Minuten zählt der Film eindeutig zu den längsten, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Wenn sich dann auch noch die Handlung in die länge zieht, wie ein Kaugummi.. pures Filmerlebnis, sag ich euch! 
Shahrukh Khan habe ich selbst in seinen ersten Filmen schon wesentlich besser gesehen. Alleine Darr und Baazigar waren unglaublich gut gemachte Filme. Aber selbst ein King Khan muss seine Rechnungen bezahlen und ein Mannat finanzieren.

Was der Film an mitreißender Handlung gespart hat, schlägt einem an Dramatik volle breitseite ins Gesicht!

Ich möchte an dieser Stelle gerne Amazon zitieren: 

"[...] Der Junge aus England und das indische Mädchen bricht Ihnen in einem Moment das Herz, nur um es im nächsten erneut mit der ganzen Macht des Gefühls wieder zum Schlagen zu bringen. Dabei versteht es Meisterregisseur Praveen Nischol geschickt, die dramatischen Momente mit der unglaublichen indischen Lebensfreude und dem Wissen um das gute Ende auszugleichen. [...]" 

Was die Meinungen zu Filmen und Büchern angeht, bin ich in der Regel sehr offen, aber hier frage ich mich wirklich, ob der Mitarbeiter von Amazon diesen Film wirklich geschaut hat, oder wollen Sie nur diese überteuerte DVD bewerben? Was meint ihr?

Für mich war leider nicht ersichtbar, ob der Film ein gutes Ende nimmt, geschweige denn, ob der überhaupt ein Ende findet. 
Die dahinplätschernde Handlung des Films ist dem Regisseur anscheinend auch nicht ausreichend, nein, er muss noch bereits gesehene Szenen als Rückblenden einfügen. Diese werden natürlich der Farbe beraubt und mit grottiger Fahrstuhlmusik unterlegt.

Ich bin selbst ein wenig schockiert über meine eigenen Worte, aber dieser Film hat mich wirklich jegliche Geduld gekostet. Und ihr müsst wissen, ich bin ein eingefleischter Bollywoodfan. Aber nach zehn Jahren und hundert gesehenen Filmen, fängt man nicht bei jedem Shahrukh Khan-Film an hysterisch zu kreischen :D 


Solltet ihr den Film gesehen haben, dann schreibt bitte in die Kommentare. Was haltet ihr von diesem Prachtwerk? 

♥♥♥
Eure Luisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Rezension] Drei kleine Worte

Drei kleine Worte: Hochzeit in Freedom Falls | Mia Sanchez | BookRix | 4. Mai 2018 | 0,99€ (Ebook) Inhalt: Leonie ist Gast auf ei...