Samstag, 15. Oktober 2016

[Buchvorstellung] Fuchsgeist + Interview mit Nicky P. Kiesow

Huhu meine Lieben!
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und hoffe ihr seit schon mal gut in den Tag gestartet. Ich habe heute eine Buch- bzw. Reihenvorstellung für euch. Der Auftakt der Fuchsreihe, Fuchsgeist ist heute erschienen und ich hatte das Vergnügen, dass mir die liebe Nicky P. Kiesow Rede und Antwort steht.

Aber zunächst ein bisschen etwas zu dem Buch.



Titel: Fuchsgeist 
Autorin: Nicky P. Kiesow

Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2016

Seitenanzahl: 55
weitere Bände:
- Fuchsfluch (15. November)
- Fuchsseele (15. Dezember)
- Fuchsgott (2017)
- Fuchszauber (2017) 



Kaufen?
Thalia oder Amazon 

 

Inhalt:
Während Sisandra dazu auserwählt wird die nächste Aurora des Clans zu werden, muss sich ihre Zwillingsschwester einer Ausbildung unterziehen, die ihr große Opfer abverlangt.
Denn Maykayla ist nichts anderes als eine Tori und damit von den Tiergeistern auserwählt ihre Heimat und die Auroras der Clans vor möglichen Feinden zu beschützen.
Sehr zum Missfallen von Sisandra, die alle Familienbande gekappt hat und Maykayla auf den Tod nicht ausstehen kann.


 ♥ ♥ ♥ ♥ 
 
 
Das hat mich dazu inspiriert dieses Buch zu schreiben...
Ich wollte schon immer eine Geschichte mit Gestaltwandlern verfassen und Füchse faszinieren mich schon sehr, sehr lange Da es aber wirklich mega viele Storys bereits in dem Bereich gibt, habe ich lange überlegt, wie ich meine Geschichte besonders machen kann und so kam mir die Idee mit den Tiergeistern :)

Was hat dich dazu verleitet Tiergeister in deine Geschichte einfließen zu lassen?
Für mich waren sie eigentlich die Hauptidee der Story. Eine Verbindung zwischen Menschen und Tiere. Keine gewöhnliche oder animalische, wie es oft in diesen Erotik-Gestaltwandlergeschichten war. Ich wollte etwas Eigenes… Und so fand ich es umso schöner, wenn ein Tiergeist nicht nur mit dem Menschen verschmolz, sondern auch immer noch aktiv anwesend sein sollte. Außerdem liebe ich es Rens witzige Bemerkungen zu schreiben, auch wenn sie außer May keiner hören kann ;)

Hat es einen bestimmten Grund, dass du dir ausgerechnet den Fuchs als Tier ausgesucht hast?
Ich fand den Fuchs als Tier schon immer unglaublich schön. Außerdem gibt es zahlreiche Geschichten, wo er nicht so gut wegkommt. Daher wollte ich der Welt zeigen, dass es auch andere Füchse gibt ;)

Wie lange hat es vom ersten Gedankensplitter bis zur Realisierung der Reihe gedauert?
Nicht so lange, wie man meinen mag. Die Idee kam ziemlich fix und ich habe dann einfach darauf losgeschrieben. Der Anfang von Fuchsgeist sah zu Beginn noch etwas anders aus. Dabei ging mir auf, dass eine schöne, wenn auch kurzgehaltene Einleitung aus Sicht der Eltern ganz schön wäre. Also entwarf ich 2 Anfänge und ließ meine Betaleserinnen entscheiden. Als dann die Grundidee bereit war, schrieb ich einfach los :) Ich glaube, an Teil 1 habe ich 2 Wochen gesessen (ohne Lektorat und Betaleser) :)

Der Avatar von Erebos gefällt mir persönlich ja schon sehr gut. Hattest du Ian Somerhalder von Anfang an als Charaktervorlage im Auge oder hat sich das Bild erst nach und nach in deinem Kopf gefestigt?
Das Bild von Erebos als Ian war ziemlich schnell gefestigt. Das lag vor allem daran, dass ich wusste, was für einen Charakter ich aus Erebos gestalten wollte und als ich so meine "Schurken" im Kopf durchging, war er mein erster Gedanke Außerdem ist er mega heiß ;)

Hast du dich für deine Protagonisten an Personen aus deinem Umfeld orientiert?
Nein, das mache ich tatsächlich bei Protagonisten nie. Bei Nebencharakteren kann es schon vorkommen. Aber das ist eher selten der Fall

Wie würdest du die beiden Protagonistinnen Sisandra und Maykayla in 1 bis 2 Sätzen beschreiben?
May ist die entschlossene, mutige Frau, die alles tut, um ihr Volk zu beschützen und ihre Pflichten zu erfüllen. Sis ist die künftige Aurora und wurde von Anfang an in diese Richtung dirigiert. Auch ihre Fuchsgöttin Ava hat ihr von der ersten Minute an klar gemacht, dass sie etwas Besseres ist. Es ist schwer, bei so viel Einfluss nicht zu so einer Person zu werden… (*hust* Als Autorin muss ich sie einfach in Schutz nehmen)

Wenn die Fuchs-Reihe verfilmt werden würde und du freie Auswahl hättest, welche Schauspieler würdest du besetzen?
xD Ian als Erebos… Jared Leto als sein Bruder. Und bei May würde ich gerne das Model engagieren, das ich als Avatarvorlage ausgesucht habe. Ich finde, sie passt einfach perfekt in diese Rolle :)

Auf deiner Autorinnen Seite steht auch, dass du in den letzten Jahren eher für dich geschrieben hast. Was hat dich dazu veranlasst, deine Geschichten öffentlich zu machen?
Das war Amber Auburns Gestaltwandlergeschichte. Ich hatte vorher keine Ahnung, dass das über Amazon so funktioniert und das auch Bücher, die keine Wälzer sind, vermarktet werden. Es war für mich tatsächlich alles Neuland, aber nachdem die Idee innerhalb von 2 Tagen (ja… ich lass mir unglaublich viel Zeit, bei Entscheidungen xD) gereift ist, ging alles ziemlich schnell. Ich arbeitete mich in die Programme ein und schaute nach, wie alles funktionierte. Vorher hatte ich auch keine wirkliche Ahnung von Ebook-Formaten, wie ich gestehen muss. Also fing ich ganz von vorn an und hatte zum Glück auch liebe Freundinnen, die mich bei der ein oder anderen Sache unterstützten und mir Fragen beantworten konnten Innerhalb von 20 Tagen hab ich dann Noel&Noelle von einem Plott komplett umgearbeitet und veröffentlicht. Es war ziemlich fix… Und ja, ich gehöre zu den ungeduldigsten Menschen dieser Welt xD

Auch deine ersten beiden Bücher, Teil 1 und 2 von „Noel & Noelle“ gehören dem Fantasy Genre an. Könntest du dir vorstellen, Bücher zu schreiben, die im Romance oder New Adult Genre spielen?
New Adult *Kopf hin und her wieg* ich denke nicht öffentlich. Ich schreibe zwar öfters solche Szenen, aber für die Masse… Es wäre mir auf die Schnelle langweilig. Ich brauche immer wirklich komplizierte Verstrickungen und Ereignisse, um so etwas für mich interessant zu gestalten :)
Aber ich plane auch einen Liebesroman *hust* Oh ja…. der wird sehr speziell….

Ich habe vor einigen Jahren auch mal angefangen zu schreiben, wurde mir aber doch sehr schnell bewusst, dass das mit mir und dem Welten-Erschaffen nichts wird. Gab es bei dir einen Auslöser, das du entschieden hast „Ich schreibe jetzt Bücher!“ ?
Ich schreibe inzwischen schon 18 Jahre lang. Mein Auslöser für das Schreiben war eher unbewusst. Ich hatte kurz davor meinen Opa verloren, der für mich wie ein Vater gewesen ist. Ich kam damit nicht so gut klar, entdeckte die Schreibmaschine und tippte drauf los. Wenig später stellte ich fest, wie gut mir das tat und so erschuf ich mein erstes Kinderbuch, über eine Fledermaus Namens Koko

Vielen lieben Dank Nicky für die tollen Antworten! :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[FilmyFriday] English Babu .. wärst du nur daheim geblieben!

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch! Mit stolz kann ich behaupten jeden einzelnen Shahrukh Khan Film gesehen zu haben! Okay, na gut...